Springe zum Inhalt →

Programm

Hinweis: Das vorliegende Programm wird mit der Zeit weiterhin dynamisch wachsen. Gerne also regelmäßig nachschauen, was sich tut bis Ende September.

Rahmenprogramm

Provinzielle Lebenswege mit Arno Luik

Freitag, 27. September 2019, 20 Uhr,

Glockenkelter, Obergaß 43 (Hindenburgstr.), Stetten

Arno Luik, Jahrgang 1955, geboren im schwäbischen Königsbronn, studierte Amerikanistik und wurde Journalist und Autor. Er arbeitete für Geo und den Tagesspiegel, war Chefredakteur der taz und langjähriger STERN-Autor in Hamburg.

2010 schrieb er erstmals kritisch über das Immobilienprojekt Stuttgart 21 und trug zu der Veröffentlichung von bis dahin geheimgehaltenen Akten bei.

Sein jüngstes Buch „Schaden in der Oberleitung – Das geplante Desaster der Deutschen Bahn“, erscheint Anfang September 2019 und analysiert die katastrophalen Zustände beim größten deutschen Staatskonzern.

„Seit der Bahnreform im Jahr 1994, nach der die Bahn an die Börse sollte, handeln die Bahn-Verantwortlichen, als wollten sie die Menschen zum Autofahren erziehen.“

Mit dem Allmende-Vorsitzenden Ebbe Kögel unterhält sich Arno Luik über seinen Lebensweg und über sein jüngstes Buch.

Eine Veranstaltung der Allmende Stetten in Zusammenarbeit mit K21 Kernen und dem Bündnis Rems-Murr für Kopfbahnhof Stuttgart.

Eintritt: 6 Euro

Die Filme im Überblick:

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Mo 23.9.2019 19.30h 19.30h

im Kino Universum in Backnang

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns etwas dazu beitragen könnte?

Als die Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“, „Beginners“) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeit- schrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraus- sagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden.

Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und de- mokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

Arbeitsmaterial: https://www.tomorrow-derfilm.de

Aktion Rote Linie am Tagebau Hambach.Regelmaßig finden unter dem Motto „rote Linie“ Demonstrationen am Tagebau Hambach statt. Bild: Kinofreund

Die rote Linie – Widerstand im Hambacher Forst

DI 24.09.2019 10.00h (für Lehrer und Schüler)

DI 24.09.2019 19.30h

im Kino Olympia in Winnenden

Wenn 31.000 Polizisten gegen 50 Baumbesetzer anrücken und es zum Einsatz von Tränengas, und Schlagstöcken kommt, dann wird ein gerade mal noch 550 Hektar großer Wald zum Symbol des Widerstands. Seit 2015 begleitet die Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf die Proteste gegen die Rodung des Hambacher Forstes und gegen die Zerstörung der Dörfer am Rand der Braunkohle-Tagebaue, der größten CO2-Quelle Europas. Zuerst ist es nur ein Aufbegehren einzelner Gruppen mit unterschiedlichen Zielen, doch im Herbst 2018 wird der Protest gegen die Rodung schließlich zu einer breiten überregionalen Bewegung. Ein Film von Karin de Miguel Wessendorf, Deutschland 2019.

Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft

MI 25.09.2019 10.00h (für Lehrer und Schüler)

MI 25.09.2019 19.30h

Im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen

Der ehemalige US-Vizepräsident und Präsidentschaftskandidat Al Gore kämpft weiter gegen die Zerstörung unseres Planeten und warnt vor den drohenden Folgen der globalen Erwärmung. Elf Jahre nach dem oscarprämierten Film „Eine unbequeme Wahrheit“ bereist Gore die Welt, um zu dokumentieren, was sich seitdem verändert hat – im Guten wie im Schlechten. Der Film ist ein Aufruf zum Handeln – Es ist noch nicht zu spät – seid unbequem!

Ein Film von Bonni Cohen und John Shenk, USA 2017.

Bild: Fairtraders.ch

Fair Traders

DO 26.09.2019 10.00h (für Lehrer und Schüler)

DO 26.09.2019 19.30h

in der Manufaktur Schorndorf


Fair Traders (DO 26.09.2019 10.00h│in der Manufaktur Schorndorf)
Drei Akteure der freien Marktwirtschaft übernehmen Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen: Sie wirtschaften nachhaltig. Der Film blickt auf Karrieren von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern in unterschiedlichen Stadien, die lokal, national und international agieren und Markt und Moral vereinbaren. Ein Film von Nini Jacusso, Schweiz 2019.

Infomaterial: https://www.fairtraders.ch/


A Plastic Ocean

FR 27.09.2019 10.00h (für Lehrer und Schüler)

im Kommunalen Kino in Weinstadt

Ein internationales Team aus Wissenschaftlern und Aktivisten geht auf Expedition rund um den Globus, um aufzuzeigen, wie es um unsere Ozeane steht.

Ein Film von Craig Leeson, UK 2016


Aus Liebe zum Überleben

FR 27.09.2019 9.00h (für Lehrer und Schüler)

im Kino Universum in Backnang

In seinem Film „Aus Liebe zum Überleben“ begibt sich Bertram Verhaag auf eine Reise zu acht mutigen Menschen, die sich von Konventionen, von Agrargiften und von unmenschlichen Arbeitsweisen abgewendet haben. Sie haben sich einer zukunftsfähigen Landwirtschaft zugewandt, die ohne Gifte und ohne Zerstörung der Bodenfruchtbarkeit auskommt. Ein Film von Bertram Verhaag, Deutschland 2019.

Ausgezeichnet mit dem Zukunftsfilmpreis 2019 von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung

Awake 2 Paradise

FR 27.09.2019 19.30h

im Kommunalen Kino in Weinstadt

Der Dokumentarfilm “Awake2Paradise” erzählt von einer Reise – einer Suche nach den Antworten auf die Frage, welches Potenzial in uns allen steckt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit befinden wir uns an einem Punkt, der über unser Überleben und das unzähliger Spezies entscheiden kann. Wissenschaftler, Visionäre und Transformationslehrer kommen zu Wort. „Das Schöne ist, dass mich jeder meiner Interviewpartner auf seine Art beeindruckt hat – schon bevor wir zu ihnen gereist sind“, so Regisseurin Catharina Roland. Sie lässt, gewürzt mit vielen Geschichten, inspirierenden Interviews und getragen von stimmungsvoller Musik, einprägsame Bilder entstehen.